zurück


Im Rahmen des Forums „Kein Kind ohne Sport!“ in Kiel wurden unter anderem Detlef Kirchhof, engagierter Aikido-Jugend-Trainer in Hohenwestedt, zusammen mit sieben weiteren Personen zum Botschafter für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ernannt.

Um die acht ehrenamtlich Aktiven für ihr außerordentliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder zu ehren, erhielten sie von Marion Blasig, stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein, jeweils eine Ernennungs-Urkunde sowie ein hochwertiges Poloshirt.

Die Sportjugend Schleswig-Holstein möchte möglichst allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Angeboten des organisierten Sports zu ermöglichen. Ohne Menschen, die sich in ihrer Freizeit dafür engagieren, dass jedem Kind, unabhängig davon aus welchem sozialen Umfeld es kommt, eine Sportmöglichkeit geboten werden kann, wäre dies nicht realisierbar. „Diese acht Personen haben sich in der Vergangenheit herausragend engagiert, leisten in ihren Vereinen großartige ehrenamtliche Arbeit für junge Menschen. Normalerweise wirken sie eher unauffällig im Hintergrund. Nun möchten wir sie in den Fokus rücken und ihnen für diesen starken Einsatz danken“, erklärte Marion Blasig im Rahmen ihrer Laudatio.

Detlef Kirchhof leitet die Aikido-Sparte beim MTSV Hohenwestedt. Durch seinen großen Einsatz hat er bereits vielen Kindern und Jugendlichen sportlich bewegte Ferien ermöglicht, für die eine Teilnahme eigentlich aus finanziellen Gründen nicht realisierbar gewesen wäre. Mit Hilfe eines von ihm initiierten Förderkontos können die bedürftigen jungen Menschen sogar bei der Bewältigung von weiteren Sportteilnahmekosten unterstützt werden.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist Hans-Joachim Grote, der Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen.

Herzlichen Glückwunsch!

Nächste Termine:
  • Kein Termin vorhanden.
FSJ im MTSV