zurück

Unvergessliche Hallenübernachtung der Turnmädchen des MTSV Hohenwestedt


Vom 3. auf den 4. Mai 2019 fand in der Halle Am Park die diesjährige Hallenübernachtung der Gerätturnerinnen der Turnsparte des MTSV Hohenwestedts statt.

Es hatten sich 40 Mädchen angemeldet und sind auch alle gekommen. Voller freudiger Erwartung kamen die Meisten schon fast eine Stunde früher als geplant mit ihren großen Gepäcktaschen, Schlafutensilien und Kuscheltieren aller Art in die Sporthalle gestürmt. Ein kurzes „tschüss Mama“ und der Spaß begann. Nachdem jede seine Schlafecke bezogen hatte, teilten sich die Mädchen in zwei Gruppen auf. Für die Wettkampfmädchen, die eine Woche später an der Kreismeisterschaft P-Stufen einzeln weiblich des Kreisturnverbandes Rendsburg-Eckernförde teilnehmen wollten, hieß es üben, üben, üben. Es gab lange Gesichter. Hatten sich doch alle so auf das ausgeliehene AIRTrack gefreut. Aber die Leiterin konnte sie beruhigen, dass auch sie noch auf die heißgeliebte Turnbahn kommen werden. Die zweite Gruppe erfreute sich dann bereits auf der AIRTrackbahn und übte fleißig Haltung, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit, Stabilität, Sprünge und andere Bodenturnübungen.

Um 20 Uhr gingen alle gemeinsam in das Sportlerheim Drei Tannen und bekamen Nuggets mit Pommes satt. Es wurde reichlich gegessen, da es allen super schmeckte. Vor der Rückkehr in die Halle bedankten sich alle bei der Wirtin für das leckere Essen. Die Wettkampfmädchen wechselten dann kurz in die Halle Hohe Geest, um an dem Sprungpferd das Durchhocken zu üben. Danach ging es für alle Mädchen zum Toben, Spielen und Lachen. Es wurde ein langer bunter Abend mit sehr viel Abwechslung und gemeinschaftlichen Spielen. „Captains Coming, das Weck-Lied und die Naschi-Such-Aktion“ waren die highlights in der frühen Nacht. So gegen 1 Uhr schliefen dann fast alle tief und fest.

Das hatte aber niemanden davon abgehalten, bereits um 7 Uhr wieder turnen zu wollen. Nachdem alle ihre Sachen gepackt hatten, gab es ein großes Gemeinschaftsfrühstück mit Wurst, Käse, Marmelade, Nutella und frischen Brötchen. An die 70 Brötchen haben die Betreuer geschmiert. Dazu gab es Kakao und Säfte.

Nach der Stärkung wurde wieder wie am Vorabend in zwei Gruppen geturnt/ gespielt für ca. 90 Minuten. Danach durften alle überall turnen und die Leiterin hat noch schnell für alle eine kleine Vorführung für die abholenden Eltern mit allen Turnerinnnen auf dem AIRTrack einstudiert. Als krönenden Abschluss gab es für jedes Kind ein T-shirt mit dem eigenen Namen und der Turngruppe, selbst gefertigt von der Spartenleiterin und ihrer Stellvertreterin, zum Unterschreiben aller. Gegen 13.30 Uhr ging es für alle glücklich nach Hause. Dieses Wochenende wird noch lange in freudiger Erinnerung bleiben.

Die Kinder lieben das AIRTrack und sowohl für den Vereinssport wie auch für den Schulsport ist es eine super Sache für gesundes Turnen und gesundem Sport. Deshalb möchte die Spartenleiterin zu einer Spendenaktion aufrufen, denn das Gerät ist leider sehr teuer. Wer dafür Spenden möchte, kann dieses gerne auf das Konto des MTSV Hohenwestedt unter Angabe des Verwendungszweckes AIRTrack machen.

 

 

Nächste Termine:
  • Kein Termin vorhanden.
FSJ im MTSV