zurück

Zeltlager 2017


Wieder einmal veranstaltete der MTSV Hohenwestedt in den Sommerferien das traditionelle Zeltlager in Grömitz zum nun mehr 33. Mal, vom 20.08.17 bis zum 28.08.17, am Lensterstrand.

Geleitet wurde die Fahrt durch den Vereinssportlehrer Daniel Jakobs. Trotz intensiver persönlicher Werbung und Plakaten im Ort, musste der Verein dieses Jahr einen Negativrekord bei den Anmeldezahlen hinnehmen. Mit nur 14 Teilnehmern und 4 Betreuern war die Gruppe mehr als überschaubar.

Aber das Betreuerteam, bestehend aus Daniel Jakobs, Alicia Hauschildt (BFDlerin), Joris Feldmann (BFDler) und Maximilian Belz (ehemaliger FSJler), sah die geringe Teilnehmerzahl als Ansporn. Bei der Abfahrt schien es jedoch so als würde das Wetter bei diesem Plan nicht mitspielen. Kalt und nass wurden die Kinder auf die Reise geschickt und während der Hinfahrt regnete es immer mehr. Zum Glück hatte sich ein Volker Ohm spontan bereit erklärt die Koffer der Kinder im Transporter zu fahren, so dass das Gepäck nicht in den offenen Anhänger gepackt werden musste und trocken blieb.

Im Zeltlager angekommen wurde es mit dem Regen zum Glück immer weniger und schon am nächsten Tag kam die Sonne raus. Nicht nur die Sonne überraschte uns, sondern auch die Nachricht unseres ehemaligen Bademeisters Hauke Wendel, der uns spontan einlud, seinen neuen Arbeitsplatz kennenzulernen. Das Meerwasserbad "Grömitzer Welle" konnte die Kinder mit einer Rutsche, einem großen Wellenbecken und Fitnessprogramm zu mitmachen begeistern. Abgerundet wurde dieser Abend mit Pizza für alle. Am nächsten Tag ging es in den Hansa Park. Am Abend wurde dann gemeinsam gegrillt. Am Mittwoch erreichte das Wetter seinen Höhepunkt und so konnte die Gruppe fast den ganzen Tag am Strand verbringen. Das Wetter blieb so schön, dass man sich Donnerstagnachmittag spontan zu einem Ausflug in das Waldfreibad Lensahn entschloss. Dort war der 5-Meterturm das absolute Highlight. Nach dem Abendprogramm entschlossen sich noch ein paar der Kinder mit dem Vereinssportlehrer am Strand zu turnen, woraus ein spontaner Saltowettkampf wurde. Den Abschluss der ereignisreichen Woche bildete die große Siegerehrung, bei der alle Kinder nicht nur das obligatorische Teilnehmershirt erhielten, sondern auch mit vielen kleineren Preisen für ihre kreativen und sportlichen Leistungen unter der Woche belohnt wurden. Ausnahmsweise war am letzten Abend noch nicht um 22 Uhr Nachruhe, denn glücklicherweise war ausgerechnet am letzten Abend auch "Ostsee in Flammen". Dieses spektakuläre Feuerwerk schaute sich die Gruppe vom Strand aus an.

Besonders viel Wert legt der MTSV darauf, dass der Teilnehmerbetrag für die Sommerfreizeit im Rahmen aller finanzieller Möglichkeiten bleibt, damit möglichst vielen Kindern die Teilnahme ermöglicht wird. Dies gelingt nur durch die Unterstützung von Spendengeldern. In diesem Jahr unterstützte uns die Hinrichsen-Spindelhirn-Stiftung sowie die Förde Sparkasse.

Auch wenn es mit der kleinen Gruppe eine sehr schöne Fahrt war, so hofft das Organisationsteam des MTSV dennoch, dass 2018 wieder eine große Gruppe mitfährt. Nächstes Jahr geht die Fahrt vom 08. Juli 2018 bis zum 14. Juli 2018. Über alles weitere wird natürlich rechtzeitig informiert.